KAB St. Bonifatius, Essen-Huttrop

Willkommen!

Die KAB St. Bonifatius in Essen-Huttrop heisst Sie
auf ihrer Internet-Präsenz herzlich willkommen.
Schauen Sie sich ganz in Ruhe um.

Wir sind bemüht, hier die aktuellsten Informationen bereit zu stellen.

Für eine erste Kontaktaufnahme stehen wir gerne bereit.
Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

 

11.04.18: Zu Besuch auf dem Klosterberghof

Zu Besuch bei "Nachbarns": Die KAB von St. Bonifatius hatte eine Fahrt zum Klosterberghof, dem Bio-Hof des Franz-Sales-Hauses organisiert. Um 10 Uhr trafen wir uns am Gemeindezentrum von St. Bonifatius, um mit Fahrgemeinschaften nach Essen-Steele-Horst zu fahren, denn wir waren dort zu einer Besichtigung der Anlage ab 11 Uhr angemeldet.
Viel zu früh erreichten wir das Hauptgebäude und merkten als erstes: frische Landluft - mitten in der Großstadt! Es wuselte auf dem Hof, die Mitarbeiter waren unterwegs, um ihre Arbeit zu erledigen. Schließlich wurden wir von der Chefin in Empfang genommen. Sie erzählte uns zur Geschichte des Hofes, denn er wurde in der Stadtchronik aus dem 14. Jahrhundert bereits erwähnt. Dann schauten wir uns zuerst die Mutterkuhherde im offenen Stall an. In ein paar Tagen sollten die Kühe auf die Weide gebracht werden, wo sie das nächste halbe Jahr verbringen sollen.
Wir spazierten weiter durch Stallungen und den vorbereiteten Hühnerstall, der noch auf seine Bewohner wartete. Ein Stück weiter auf dem Gelände wurden die Hängebauchschweine gerade mit frischem Gemüse und Obst vom Hof gefüttert. Es ging weiter durch feuchte Wiesen zu den Gewächshäusern. Dann spazierten wir zurück zum Ausgangspunkt.
Im Hofladen konnten wir noch - außerhalb der Öffnungszeiten - ein wenig einkaufen. Wir fuhren oder spazierten weiter zum Eiberger Café im ehemaligen Kirchengebäude "Heilige Dreifaltigkeit" und wurden freundlich empfangen. Der Raum war vorbereitet und hübsch gedeckt, und das Mittagessen wartete schon auf uns. Nach einer ausgiebigen und gemütlichen Mittagspause ging es wieder nach Hause.
Danke an Monika und Rudi Verheyen für die Vorbereitungen zu dieser Fahrt!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

26.03.18: Ora-et-labora-Woche

Ora-et-labora-Woche in St. Bonifatius, Essen-Huttrop:
Gestern trafen wir uns im Gemeindeheim mit einigen Interessierten, um die eigene Osterkerze zu gestalten. Nach der Auswahl des Kerzenrohlings, des Motivs und der Farbe der Wachsplatten ging es los. In gemütlicher Runde wurde gewerkelt und gestaltet, Motive ausgestochen und aufgelegt und schliesslich mit Schmuckwachs finalisiert. Zum Abschluss wurden die Kerzen noch mit Kerzenlack überzogen. Ein schönes Erlebnis und die Teilnehmer freuen sich schon auf's nächste Jahr. Für eine erstmalige Veranstatung (nach vielen Jahren Pause und unter neuer Leitung) sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden!
Danke an unsere Teilnehmer! Vielleicht finden wir ja im laufenden Jahr nochmal einen Termin mit einem anderen Motto - vielleicht zum Advent zur Advent-/Weihnachtskerze ...

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

10.03.18: Jahreshauptversammlung

Es war wieder einmal Zeit für die alljährliche Hauptversammlung der Mitglieder unserer KAB, um sie über unsere Aktivitäten zu informieren. Gegen 15:30 Uhr am Samstag Nachmittag begannen wir mit der Begrüßung (47 Teilnehmer) und gleich anschließend mit dem Gedenken unserer Verstorbenen. Zuvor wurde eine neue Gedenkkerze für unsere Verstorbenen gesegnet. Diese Kerze soll während allen Gedenkfeiern, aber auch bei Beerdigungen und Jahreshauptversammlungen brennen und so an alle Verstorbenen erinnern. Nach dem Verlesen des Protokolls der letztjährigen Hauptversammlung durch Schriftführerin Ursel Jordans folgte die - diesmal sehr umfangreiche - Ehrung unserer Jubilare.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft ehrten wir:
- Ehepaar Abicht
- Frau Cremer

Für 40 Jahre Mitgliedschaft durften wir ehren:
- Frau Baumann
- Frau Pick

Für 50 Jahre Mitgliedschaft ehrten wir:
- Frau Grabietz (leider nicht anwesend)
- Frau M. Heidemeyer (leider nicht anwesend)
- Frau Legge
- Ehepaar Pötsch (Ehemann Martin leider nicht anwesend)

Ganz besonders freuten wir uns, dass wir für 70 Jahre Mitgliedschaft ehren durften:
- Frau Völlmecke

Alle Jubilaren auch von hier aus unseren herzlichen Glückwunsch, Danke für die langjährige Mitgliedschaft und Gottes Segen. Sie erhielten eine Ehrenurkunde, eine Ehrennadel und ein Blumengeschenk oder ein Präsent.

Dann wurde Ulrich Ligensa ans Mikrophon gebeten. Er betreut mit einem Team syrische Flüchtlinge, die sich in unsere Lebensgewohnheiten und Tagesabläufe einfinden und hier integrieren wollen. Für diese Aktion kreiste unser alter Kessel, damit Ulrich für Ausflüge und Unternehmungen nicht mehr in die eigene Tasche greifen muss, sondern einen kleinen Spendentopf hat. Das Sammelergebnis wurde aus der Kasse der KAB zu einer schönen runden Summe aufgestockt. Ulrich war sehr überrascht und dankte der Versammlung.

Es folgte das traditionelle Kaffeetrinken in fröhlicher Runde mit leckerem Butterkuchen. Dann erstattete Rudi für das Vorstandsteam eine Übersicht der verschiedenen Aktivitäten des letzten Jahres. Es folgte der Bericht des Kassenteams durch Monika Verheyen und der Kassenprüfer mit Antrag auf Entlastung der Geschäftsführung - einstimmig bei eigener Enthaltung.

Es schlossen sich die Berichte von Klaus Winkelmann für gesellschaftspolitische Bildung sowie von Monika Verheyen für den Boni Treff 70 Plus an. Sie wurden genau verfolgt. Auf Antrag wurde Entlastung des Vorstandes beantragt und auch durchgeführt.

Als nächster Tagesordnungspunkt folgte die Wahl des Führungsteams. Dafür wurde ein Wahlleiter benötigt - unkompliziert gelöst durch Wilfried Kilian. Dann wurde das Führungsteam neu ergänzt, denn unser bisheriges Mitglied Wolfgang Ackermann ist ja gesundheitsbedingt ausgeschieden. Dankenswerter weise hat sich Claudia Wyrwich bereiterklärt, mit einzusteigen. So haben wir wieder ein 3-er-Team und können mit unserer bisherigen Arbeit fortfahren. Des weiteren wurde Klaus Winkelmann als gesellschaftspolitischer Referent für weitere 2 Jahre bestätigt. Danke an die Versammlung für das Vertrauen.

Nachdem noch einiges bekanntgegeben und Termine abgeglichen worden waren, wurde die Versammlung mit der Abendmesse um 18:30 Uhr beendet.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Besucherzähler

Besucher seit dem Start dieser Homepage am 14.09.2008