... aus 2018 / ... aus 2017 / ... aus 2016 / ... aus 2015 / ... aus 2014 / ... aus 2013 / ... aus 2012 / ... aus 2011 / ... aus 2010 / ... aus 2009 / ... aus 2008      Dez. 15.: Boni Treff Jahresabschluss / Dez. 14.: KAB Jahresabschluss / Okt. 23.: Herbstfest / Okt. 20.: Boni Treff "Die Geschichte des Kaffees" / Jul. 18.: "Still-Leben A40" - Wir waren dabei / Jun. 26.+27.: Gemeindefest - Wir waren dabei! / Jun. 15.: Kopfpauschale - Wir sind dagegen! / Apr. 17.: Jahreshauptversammlung / Feb. 06.+10.: 60 Jahre Karneval KAB St. Bonifatius / Jan. 02.: 3-Klöster-Krippenfahrt

Jun. 15.: Kopfpauschale - Wir sind dagegen!

„Nein!” zur Kopfpauschale

KAB im Bistum Essen schreibt: >>Auch im Bistum Essen wird die Kampagne des KAB-Bundesverbandes "Keine Prämie auf meinen Kopf" umgesetzt. Eine Übersicht der politischen Parteien zum Thema "Gesundheitsprämie/Kopfpauschale" und die Positionen der KAB hat der neue Referent beim KAB-Diözesanverband Essen, Andreas Schellhase, jetzt zusammengestellt. Weiteres Material folgt. Andreas Schellhase steht ab sofort als Referent zum Thema "Kopfpauschale" zur Verfügung.<<

Eine kleine Zusammenfassung der jetzt gültigen Praxisgebühren:
=> 10 € pro Quartal für den Besuch beim Hausarzt
=> 10 € pro Quartal für jeden Facharztbesuch
Hier hilft eine Überweisung des Hausarztes, denn dann entfällt die Praxisgebühr beim Facharzt!
Zu einem Facharztbesuch zählt auch eine Überweisung zu einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus!
=> 10 € für den Besuch beim Zahnarzt
Wenn man die regelmässigen Kontrollen einhält, ist einmal Zahnsteinentfernung kostenfrei.
Muss man häufiger hin, weil man in einer längerfristigen Behandlung ist, werden pro Quartal 10 € fällig!
=> 10 € für jede notfallärztliche Behandlung
Dabei ist es egal, ob der Notarzt kommt oder man selbst als Notfall ins Krankenhaus gebracht wird!

Wenn man also Pech hat, fallen innerhalb eines Quartals 40 € (und mehr!) an zusätzlichen Gebühren für ärztliche Versorgungen und Behandlungen an - zusätzlich zu den monatlichen Beiträgen, die an die Krankenkassen zu entrichten sind.

Statt dass diese Zusatzgebühren endlich wieder abgeschafft werden, sollen diese Zusatzgebühren jetzt noch gesteigert werden?
„Nein!” zur Kopfpauschale